/bilder/kopfbilder/hero-img.jpg
Eine Schule für Alle.

Inklusion bei "Wer wird Millionär?"

29. April 2015

Ganze 64.000 Euro erspielte das sympathische Schüler-Lehrer-Team des Kölner E-v-T-Gymnasiums bei der vergangenen "Wer wird Millionär"-Sendung.

Der Gewinn soll für mehr Barrierefreiheit und Inklusion an der Schule eingesetzt werden! Damit lieferte die Schule ein berührendes Statement für Engagement und Solidarität mit den behinderten Mitschülerinnen uns Mitschülern. Und das zieht Kreise: Da die erspielte Summe nicht ganz reicht, bekommt das Gymnasium jetzt "unheimlich viele Hilfsangebote, auch Spendenzusagen" von Zuschauern der Sendung, so Schulleiter Bernd Schwesig. Es gibt ihn also doch, den Rückhalt für Inklusion in unserem Land. Wir freuen uns!

Still aus der Sendung "Wer wird Millionär": Ein Schüler und seine Leherin raten, im Hintergrund hält ein Mädchen das Kampagnen-Schild "Inkluison - schaffen wir!" in die Höhe

Kooperationen:

Sponsoren:

Netzwerke: